Fliegen klatschen

Fliegen klatschen

Worum geht es?

Jeder kennt die Situation, dass eine Fliege umherschwirrt und einem den letzten Nerv raubt. Und sobald man sie fangen oder erwischen will, ist sie doch wieder schneller und kann wegfliegen. Genau um diese Situation geht es bei „Fliegen klatschen“ von Christian Heuser. Man muss schnell sein und die Fliegen fangen, sobald die Fliegenklatsche auftaucht.

Spielablauf

Das Kartenspiel hat 116 Karten, also ein richtiger Haufen kleine und große Fliegen in sechs Farben. Alle Spieler versuchen so schnell wie möglich die fetten Brummer zu erwischen, sobald eine Fliegenklatsche ins Spiel kommt. Alle Karten werden gemischt und großzügig auf dem Tisch verteilt.

Der jüngste Spieler beginnt, danach geht es reihum im Uhrzeigersinn. Er deckt eine beliebige Karte um. Wenn eine Fliegenklatsche zum Vorschein kommt oder fünf gleichfarbige Fliegen daliegen, darf die Jagd beginnen. Gefangen werden dürfen nur die Fliegen, von denen am meisten offen ausliegen. Alle Karten haben unterschiedlich hohe Zahlen. Je höher die Zahl, desto wertvoller die Karte.

Das fangen funktioniert so, dass abhängig von der Anzahl an Personen mit einer Hand (5- 8 Spieler) oder mit zwei Händen (2 – 4 Spieler) zugeschlagen werden darf. Es schlagen also alle Spieler gleichzeitig auf eine Fliegenkarte ihrer Wahl. Jeder lässt die Hände auf den Karten und es wird überprüft, ob man die Karte behalten darf oder nicht.

Schlagen mehrere Personen auf dieselbe Fliege, bekommt derjenige der als erstes zugeschlagen hat die Karte. Wer auf eine falsche Farbe schlägt, muss seine zuletzt erbeutete Karte auf den Ablagestapel legen. Die falsche Karte bleibt danach weiterhin offen auf dem Stapel liegen und kann in einem der nächsten Durchgänge erbeutet werden.

Sobald alle Karten umgedreht sind endet das Spiel. Fliegen die dann nicht geklatscht wurden kommen auf den Ablagestapel. Ale Spieler zählen ihre Punkte zusammen, gewonnen hat der Spieler mit den meisten Punkten.

Fazit

„Fliegen klatschen“ ist in Punkto Regelwerk sicherlich ein echtes Fliegengewicht. Die Regeln sind extrem simpel und leicht zu verstehen. Trotzdem ist es kein klassisches Familienspiel, da man es in einer möglichst großen Runde spielen sollte. Je mehr Leute dabei sind die kleinen oder fetten Brummer zu jagen, desto mehr Spaß macht es. Dann wird es unübersichtlicher, hektischer und erfordert auch zunehmend mehr Konzentration. Für ein Spiel zu Beginn, zwischendurch oder ganz klassisch als Absacker ist das Spiel vor allem in größeren Runden überraschend gut geeignet. Vom Spiel zu zweit ist abzuraten, dafür fehlt „Fliegen klatschen“ einfach die Unübersichtlichkeit und das Gewusel größerer Runden. Die Anspannung und Bewegung beim klatschen bringt auf jeden Fall den Puls wieder ein bisschen nach oben. An die Klatsche, fertig, los!

3 Rezensionen und Tests

Achtung, jeder Blog und jede Seite hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die REDUXO-Skala von 1 bis 6 Punkte umgerechnet.
7,99 € Bei Amazon ab 4,99 €
Sie sparen: EUR 3,00 (38%)
7,99 € Bei eBay ab 1,75 €
Sie sparen: EUR 6,24 (78%)

2 Bewertungen

4,4

Übersicht durchschnittliche Rezensionen und Spieletests für dieses Spiel.

6
0%
5
50%
4
50%
3
0%
2
0%
1
0%
Eigenschaften
Erscheinungsdatum: 2004
Neuauflage: 02/2016
Verlag:
Autor:
Spieler: 2–8
Empfl. Alter: ab 6 Jahre
Dauer: 15 Minuten
Gewicht: 200 g
EAN: 4011898080414
Preis (UVP): 7,99
REDUXO Wertung: 4/6 Punkte
Presse Wertung:
(4,4/6 Punkte, 2 Bewertungen)
Spielanleitung: Kostenlos herunterladen (PDF)