DVONN

DVONN

Worum geht es?

„DVONN“ ist ein Spiel aus der Reihe des GIPF-Projects von Kris Burm und beim Verlag Huch & Friends erschienen. Es ist das vierte Spiel der Reihe und wir wollten wissen, wie gut das Zwei-Personen-Spiel ist. In unserem Review erfahrt ihr mehr über die Spielweise und ob sich das Spiel lohnt.

Spielablauf

Begonnen wird, indem man das Spielbrett zwischen den Spielern auslegt. Jeder Spieler sitzt an einer das langen Seiten des Spielfelds. Beide Spieler erhalten 23 Steine in ihrer Farbe, der Startspieler erhält zwei rote DVONN-Steine und der Gegenspieler einen DVONN-Stein.

Ziel des Spiels ist es so viele Steine wie möglich zu kontrollieren. Bei den Zügen stapelt man Steine aufeinander, dabei muss man darauf achten eine Verbindung zu eigenen Steinen und DVONN-Steinen zu halten. Gewonnen hat der Spieler, der am Ende mehr Steine kontrolliert.

Zu Beginn ist der Spielplan leer. Die Spieler legen auf beliebige Felder erst die roten DVONN-Steine, danach abwechselnd ihre Steine auf Felder ihrer Wahl. Wenn alle Felder abgedeckt sind startet das eigentliche Spiel.

Man darf entweder einen einzelnen Stein oder einen Stapel ziehen seiner eigenen Farbe. Wichtig ist, dass nur auf Felder gezogen werden darf auf denen noch ein Stein oder Stapel liegt, aber nicht auf leere Felder. Dort wo man hinzieht setzt man seinen Stein oder Stapel oben auf. Der oberste Stein kontrolliert immer den ganzen Stapel.

In einem Zug darf man nicht die Richtung wechseln. Über leere Felder darf man aber ziehen. Ebenfalls beachtet werden muss, dass nur Steine bewegt werden dürfen die nicht von sechs anderen umgeben sind. DVONN-Steine selbst darf man nicht bewegen, man darf aber auf die setzen.

Raffiniert wird es, sobald sich Konstellationen ergeben bei denen Spielsteine die Verbindung zu einem DVONN-Stein verlieren. Sobald ein Stein oder eine Gruppe nicht mehr mit einem DVONN-Stein verbunden ist kommen alle Steine aus dem Spiel. So kann man auch den Gegner schwächen, falls dieser in der Gruppe Steine viele seiner Steine liegen hat. Gerade auch für die Endwertung kann das entscheidend sein, weil so weniger Steine kontrolliert werden.

Gespielt wird so lange, bis kein Spieler mehr einen Zug machen kann. Sollte ein Spieler keinen Zug machen können, darf bzw. muss der Gegenspieler so lange ziehen bis auch er nicht mehr ziehen kann. Danach erfolgt die Wertung.

Fazit

„DVONN“ ist ein abstraktes Spiel und diese Art von Spiele muss einem liegen. Wer sie generell nicht mag, wird an „DVONN“ nur wenig Freude haben. Für Taktiker und Fans abstrakter Spiele ist es eine echte Perle und macht viel Spaß. Die Herausforderung ist in jeder Runde da und es gehört innerhalb des GIPF-Projects zu den besten Spielen. Der Wiederspielreiz ist sehr groß und das Spiel bekommt von uns deshalb eine klare Empfehlung.

Spielmaterial

  • 1 Spielplan
  • 23 weiße Spielsteine
  • 23 schwarze Spielsteine
  • 3 rote DVONN-Steine
  • 1 Beutel

5 Rezensionen und Tests

Achtung, jeder Blog und jede Seite hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die REDUXO-Skala von 1 bis 6 Punkte umgerechnet.
30,99 € Bei Amazon ab 21,24 €
Sie sparen: EUR 9,75 (31%)

4 Bewertungen

5,1

Übersicht durchschnittliche Rezensionen und Spieletests für dieses Spiel.

6
25%
5
50%
4
25%
3
0%
2
0%
1
0%
Eigenschaften
Erscheinungsdatum: 2001
Neuauflage: 02/2017
Verlag:
Autor:
Kategorie:
  • Brettspiel
Spieler: 2
Empfl. Alter: ab 13 Jahre
Dauer: 30–60 Minuten
EAN: 4260071879813
Preis (UVP): 30,99
REDUXO Wertung: 4/6 Punkte
Presse Wertung:
(5,1/6 Punkte, 4 Bewertungen)
Spielanleitung: Kostenlos herunterladen (PDF)