Dschungelbande

Das total verschobene Abenteuer
Dschungelbande

Worum geht es?

Im Dschungel ist vielleicht etwas los! Die fünf Freunde der „Dschungelbande“ machen sich auf den Weg zur Party des Dschungelkrötenkönigs. Um dorthin zu gelangen müssen sie am Fluss entlang über Steine, Baumstämme und eine Hängebrücke klettern. Doch die Schlange ist auch mit von der Partie und kann den einen oder anderen Spieler ganz schnell etwas ausbremsen.

Spielablauf

Bevor man beginnen kann muss das Spielfeld mit dem Fluss aufgebaut werden. Die Schachtel dient hierbei als Untergrund und das eigentliche Spielbrett wird darüber platziert. Man hat nun einen geschlängelten Weg über einen Fluss, die Mechanik erinnert ein wenig an eine Mischung aus „Das verrückte Labyrinth“ und „Niagara“. Alle Spieler starten am Lagerfeuer. Die Tierkärtchen werden verdeckt gemischt. Aus diesen Kärtchen zieht man dann acht Stück und schiebt sie unter die Hängebrücke, so dass ein Tier im Fluss schwimmt du das zweite jeweils unter der Brücke ist.

Im Uhrzeigersinn wird gespielt und der jüngste Mitspieler darf beginnen. Jeder Durchgang besteht immer aus drei Aktionen: Würfeln, Tierkärtchen in den Fluss schieben und Tiere zählen und laufen.

Der Würfel hat keine Zahlen. Es sind die fünf Freunde der Dschungelbande abgebildet sowie eine Schlange. So können auch jüngere Kinder sehr einfach erkennen was der Würfel zeigt. Zeigt er nicht die Schlange, nimmt man sich ein Tierkärtchen, schiebt es in den Fluss und zählt danach wie viele von dem gewürfelten Tier im Fluss schwimmen. So viele Felder darf man dann vorrücken. Wenn man allerdings eine Schlange würfelt, wird die am weitesten vorne liegende Figur um ein Feld zurückgesetzt. Sollten sich mehrere Figuren auf einem Feld befinden, werden alle um ein Feld nach hinten versetzt. Der Spieler darf danach noch einmal würfeln. Sofern er dann keine Schlange würfelt, macht er weiter mit Schritt 2 und 3. Sollte jedoch noch einmal eine Schlange gewürfelt werden wird wieder der oder die am weitesten vorne liegende Figur nach hinten versetzt. Danach darf der Spieler keine Aktion mehr ausführen und auch nicht noch einmal würfeln. Die Schlange ist erst dann gültig, wenn ein Spieler das Schlangenfeld überschritten hat.

Tierkärtchen die am Wasserfall wieder aus dem Spiel geschoben werden, kommen in den allgemeinen Vorrat und werden nachdem sie gut gemischt wurden wieder zum hineinschieben in den Fluss verwendet. So zeigt der Fluss immer andere Tiere an und verändert sich ständig.

In der Einsteigervariante wird ohne Freunde-Chips gespielt. Die Dschungelbande ist allerdings deutlich lebhafter, wenn man mit ihnen spielt. Dazu bekommt jeder Mitspieler zu Beginn der Partie einen der Freunde. Wenn man nämlich bei der dritten Aktion direkt neben einem seiner Freunde (Affe, Elefant, Ameisenbär, Tukan oder Tiger) steht, darf man noch ein weiteres Feld vorrücken. Auf der Brücke aus Baumstämmen kann es vorkommen, dass man sogar gleich neben zwei seiner Freunde steht, dann darf man sogar um zwei Felder nach vorne laufen.

Fazit

Mit „Dschungelbande“ hat Kosmos ein optisch tolles Kinderspiel veröffentlicht. Das Material ist hochwertig und die Figuren sind schön gezeichnet. Das Interesse bei den Kindern ist schnell geweckt. Der Ablauf besteht eigentlich nur aus Würfeln, Schieben und Ziehen. Interaktion zwischen den Spielern findet nicht statt und der Glücksanteil ist ziemlich hoch. Entscheidend ist das Merken, welche Tiere unter welchen Wegen liegen und wo man schieben muss, um die entsprechenden Tiere freizulegen und mehr Punkte zu sammeln. Das Spiel ist ein reines Kinderspiel und sollte auch so gesehen werden, d.h. Erwachsene sind höchstens Mitspieler oder behalten etwas den Überblick. Es ist ein gelungenes Familienspiel, jüngere Kinder können aber gegenüber älteren Kindern leicht ins Hintertreffen geraten, weil sie sich Dinge besser merken können. Deshalb empfehlen wir "Dschungelbande" in einer Gruppe mit möglichst gleichaltrigen Kindern zu spielen.

Video zum Spiel

Spielmaterial

1 Dschungelspielplan in der Schachtel
30 Tierkärtchen
5 Freunde-Chips
4 Spielfiguren aus Holz
4 Spielermarker
1 großer Würfel mit Aufklebern
1 Anleitung

9 Rezensionen und Tests

Achtung, jeder Blog und jede Seite hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die REDUXO-Skala von 1 bis 6 Punkte umgerechnet.

7 Bewertungen

4,5

Übersicht durchschnittliche Rezensionen und Spieletests für dieses Spiel.

6
0%
5
57%
4
43%
3
0%
2
0%
1
0%
Eigenschaften
Erscheinungsdatum: 03/2016
Auswahlliste:
Verlag:
Autoren:
Spieler: 2–4
Empfl. Alter: ab 5 Jahre
Dauer: 20–25 Minuten
EAN: 4002051697358
Preis (UVP): 24,99
REDUXO Wertung: 4/6 Punkte
Presse Wertung:
(4,5/6 Punkte, 7 Bewertungen)