Blindes Huhn extrem

Blindes Huhn extrem

Worum geht es?

„Blindes Huhn extrem“ ist die verschärfte neue Variante von „Blindes Huhn“. Es gilt für die Spieler so wenige blinde Hühner wie nur möglich zu bekommen. Dabei bedient es sich beim Auslegen eines interessanten Mechanismus, der Spaß macht und zugleich ein Hindernis sein kann.

Spielablauf

Abhängig von der Spieleranzahl werden einige der 50 Zahlenkarten aussortiert. Bei 3 Spielern lässt man die Zahlen 1 – 14 weg, bei 4 Spielern die 1 und die 2. Spielt man zu fünft sind alle Karten im Spiel. Die Zahlenkarten werden gut gemischt und gleichmäßig an die Spieler ausgeteilt. Neben den Zahlen gibt es bei „Blindes Huhn extrem“ auch noch Straf- und Belohnungskarten. Diese werden jeweils als Nachziehstapel bereitgelegt.

Eines der neuen Spielmechanismen ist das Zusammenstellen der Handkarten. Diese darf man nämlich einmalig zu Beginn sortieren. Danach ist es nicht mehr erlaubt sie umzusortieren. Dieser Phase kommt also im Spiel eine durchaus wichtige Bedeutung zu. In den jeweiligen Runden darf man danach nur noch die ganz linke oder die ganz rechte Karte ausspielen. Um sich zu den Karten dazwischen „vorzuarbeiten“ ist also einerseits Taktik, andererseits auch etwas Glück gefragt. Vor allem beim ersten Mal weiß man noch nicht so recht wie man das sinnvoll anordnet, aber nach einigen Partien legt sich jeder Spieler eine Taktik zurecht.

Da es sich bei „Blinde Huhn extrem“ um ein Stichspiel handelt, ist wichtig die anderen mit höheren Karten zu schlagen und so Stiche zu machen. Wenn alle Spieler mit dem Sortieren fertig sind, beginnt der Startspieler mit dem Auslegen der ersten Karten. Die anderen Spieler müssen nun die ganz linke oder ganze rechte Karte ausspielen. Derjenige der die höchste Karte legt macht den Stich.

Da das in der Form noch etwas zu simpel wäre, gibt es einige wichtige Regeln. Karten mit dem Blindenzeichen werden verdeckt ausgespielt. So wissen die Mitspieler nicht, was für eine Zahl sich darunter verbirgt. Erst wenn alle ihre Karte gelegt haben wird diese umgedreht.

Macht man einen Stich mit mehr als einem Huhn, muss man eine Strafkarte nehmen und vor sich auslegen. Ist ein Schwein im Stich, bekommt man im Gegensatz zu den Hühnern eine Belohnungskarte.

Normalerweise wird im Uhrzeigersinn gespielt. Mit den Belohnungskarten gehen aber ein paar besondere Sofort-Aktionen einher. Das kann ein Blindenzeichen sein, ein Fragezeichen oder ein Symbol mit einer Hand. Mit dem Blindenzeichen darf man in der nächsten Runde seine Karte verdeckt ausspielen. Das Fragezeichen erlaubt es eine beliebige Karte aus seiner Hand zu spielen, also nicht zwingend die linke oder rechte. Und mit der Hand darf man bestimmen, wer als nächstes an der Reihe ist. Die Sofort-Aktionen gelten immer nur einmalig und nur für den Spieler der sie im Einsatz hat.

Bei der Abrechnung lohnt es sich ein Stück Papier und einen Stift parat zu haben. Jedes Huhn im eigenen Stapel ist ein Minuspunkt. Strafkarten zählen entsprechend ihrem Wert. Eine Belohnungskarte ist immer 3 Punkte wert und wenn man gar kein Huhn im eigenen Stapel hat erhält man ebenfalls 3 Punkte. Wer den letzten Stich im Spiel macht, darf sich noch entscheiden, ob er seine Hühner im Stapel nicht werten will oder die Strafkarten ohne Wertung bleiben sollen.

Fazit

Natürlich ist das Thema von „Blindes Huhn extrem“ konstruiert und es hätten auch faule Äpfel statt Hühner sein können. Aber das ist hier völlig egal, denn was am Ende zählt ist der Spielspaß und der ist durch gelungen. Das Spiel ist ziemlich wenig vorhersehbar und man ist letztlich immer wieder gezwungen seine eigentliche Taktik über den Haufen zu werfen und doch auf die Auslage der anderen Spieler zu reagieren. Wie so oft bleibt es fast nie bei einer Partie. Jeder glaubt im nächsten Spiel eine clevere Taktik zu haben und ausprobieren zu wollen, nur um festzustellen, dass es doch wieder ganz anders kommt als man eigentlich geplant hatte. Vor allem in der richtigen Runde ist das Spiel kurzweilig und macht eine Menge Spaß, bei uns kam es gut an und wir werden es sicherlich wieder auf den Tisch bringen.

Video zum Spiel

6 Rezensionen und Tests

Achtung, jeder Blog und jede Seite hat ein eigenes Bewertungssystem. Die Wertungen für diesen Pressespiegel werden auf die REDUXO-Skala von 1 bis 6 Punkte umgerechnet.
8,49 € Bei Amazon ab 5,55 €
Sie sparen: EUR 2,94 (35%)

3 Bewertungen

3,4

Übersicht durchschnittliche Rezensionen und Spieletests für dieses Spiel.

6
0%
5
33%
4
0%
3
33%
2
34%
1
0%
Eigenschaften
Erscheinungsdatum: 01/2017
Verlag:
Autor:
Spieler: 3–5
Empfl. Alter: ab 8 Jahre
Dauer: 20 Minuten
EAN: 4011898081657
Preis (UVP): 8,49
REDUXO Wertung: 4/6 Punkte
Presse Wertung:
(3,4/6 Punkte, 3 Bewertungen)
Spielanleitung: Kostenlos herunterladen (PDF)